ASR
ASR

Qualität

ASR-Qualitätskonzept für Arbeitsplatzspezifische Rehabilitation
Integrierte berufliche Belastungen in der medizinischen Rehabilitation – ein bewährtes Rehabilitationsverfahren in Unfalltraumatologie und Neurologie mit anerkannten, standardisierten Verfahren

Unser ASR-Qualitätskonzept der ASR Rehabilitationszentren GmbH & Co KG wurde bereits in 2001 von eigenen Experten, in der ASR Köln entwickelt und wird seither erfolgreich in einem interdisziplinären Team aus Sportwissenschaftlern, Physio- und Ergotherapeuten erfolgreich umgesetzt sowie kontinuierlich verbessert.

Die ASR hat eine große Akzeptanz bei Patienten, Berufsgenossenschaften und bei den Unfallversicherungsträgern. Die ASR stellt eine sinnvolle Ergänzung und Erweiterung der medizinischen Rehabilitation dar und ist nachweislich effektiv und kosteneffizient.
Mit Hilfe der ASR wurden durchschnittlich 75% der Patienten nach einem Unfall wieder in ihren alten Beruf erfolgreich zurückgeführt.

Die optimale Versorgung und schnellstmögliche Genesung des Patienten ist unser oberstes Ziel. Außerdem praktizieren wir die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Patienten. Diese sollen am Rehabilitationsprozess aktiv teilhaben.

Die Leistung unserer Patienten überprüfen wir therapiebegleitend mit standardisierten Assessment- und Testverfahren, unter anderem mit dem anerkannten FCE-Verfahren (Functional Capacity Evaluation) ELA (Einschätzung körperlicher Leistungsfähigkeiten bei arbeitsbezogenen Aktivitäten, weitere Informationen auf: http://www.assessment-info.de), sowie dem Dokumentations- und Profilvergleichsverfahren IMBA (Integration von Menschen mit Behinderungen in die Arbeitswelt, weitere Informationen auf www.imba.de).
Gegenwärtig wirken wir an einer ELA-Studie der Deutschen Sporthochschule Köln mit.