Rheabilitation

ASR

Schnittstelle

Die ASR verknüpft Maßnahmen der medizinischen und beruflichen Rehabilitation. Zielgruppe sind Menschen, die aufgrund eines Unfalles zurzeit nicht arbeitsfähig sind. Ziel ist die möglichst schnelle und erfolgreiche Wiedereingliederung der Patienten an ihren Arbeitsplatz.

Das Besondere:
Wir rehabilitieren und trainieren unsere Patienten

  • entsprechend Ihrer Alltags- bzw. Arbeitsplatzbelastung
  • ganz individuell nach ihrer Tätigkeiten am Arbeitsplatz Therapie- und Trainingsplan.
  • anhand der vorab besprochenen Zielsetzung

Um Qualität auch wissenschaftlich belegbar zu machen und unsere Maßnahmen optimal auf die besonderen Erfordernisse unserer Klienten abzustimmen, führt die ASR seit 2009 in regelmäßigen Abständen eine deskriptive Auswertung der Patientendaten durch. Hintergrund dieser Maßnahme ist die Sicherung und kontinuierliche Verbesserung unserer Behandlungsstandards sowie die Weiterentwicklung unseres Behandlungskonzeptes.

Neben einer speziellen Ausbildung des ASR Personals ist es uns ganz wichtig, dass ein Umdenken bei allen Beteiligten stattfindet. Ganz bewusst vermeiden wir negative frühzeitige Festlegungen. Auch indikationsbezogene Aussagen zur späteren Leistungsfähigkeit der Verletzten werden in unserem Haus nicht vorschnell geäußert.

Fähigkeiten optimal entfalten

Motivation ist die wichtigste Voraussetzung für ein gutes Rehabilitationsergebnis. Um diese zu steigern ist Transparenz und die aktive Teilhabe des Patienten an der Gestaltung der Rehabilitation notwendig. Hierfür wird zu Beginn der Maßnahme gemeinsam eine Zielsetzung erarbeitet. Darüber hinaus bespricht der Patient mit dem Rehabilitationsteam seine arbeitsplatzspezifischen Aufgaben, die dann in der Medizinischen Trainingstherapie und der Werkstatt in Übungen umgesetzt werden. Nur so kann der Patient seine vorhandenen Fähigkeiten optimal entfalten, nutzen und einsetzen.

Fähigkeiten entfalten

Entscheidend ist auch, dass alle Beteiligten - Patienten, Ärzte, Leistungsträger, Leistungserbringer und Arbeitgeber - eine entsprechende Philosophie entwickeln und auf allen Ebenen eng zusammen arbeiten.

AS Module 

Arbeitsplatzspezifisches Training und AS-Module

Die ASR beinhaltet neben der medizinischen Rehabilitation, die Möglichkeit, die Belastungen und Anforderungen die der Betroffene an seinem Arbeitsplatz leisten muss, in der Rehabilitation täglich durchführen.

Insgesamt stehen 85 AS-Test- und Rehabilitations-Module für die verschiedenen Arbeitsplatzanforderungen zur Verfügung. Einige sind nachfolgend aufgeführt.

Module

Was wird im AS-Test durchgeführt? 

Eingangsdatenerhebung
Aktenstudium, Anamnese, Arbeitsplatzanalyse und physiotherapeutische Befunderhebung

Untersuchung der körperlichen Leistungsfähigkeit
Analyse der motorischen Grundeigenschaften: Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination und Schnelligkeit

Untersuchung der funktionellen Leistungsfähigkeit
Analyse der Aktivitäten des täglichen Lebens und arbeitsplatzspezifischer Tätigkeiten

Untersuchung der neurologischen & neuropsychologischen Leistungsfähigkeit
bei Bedarf

Konsistenzüberprüfung und Patientencompliance
Ansprechen von Testauffälligkeiten und gemeinsame Zielvereinbarung für das weitere Therapie-Vorgehen

Ausführlicher Testbericht
mit Empfehlungen und Prognosen

Ziele 

  • Die bestmögliche Rückführung von Unfallverletzten an ihren Arbeitsplatz
  • Oder die Rückführung und Anpassung an einen Schonarbeitsplatz

Verordnung 

Indikationen für eine ASR:

Berufs- und Wegeunfälle nach gescheiterten ABE Maßnahmen und wenn eine ABE ausgeschlossen ist.

Schaubild